Treffpunkt Bühne

Fantasie, Kreativität und Theaterbegeisterung - das ist es, was die Mitglieder des Kinder- und Jugendensembles "Treffpunkt Bühne" unter der Leitung der Theaterpädagogin Helene Radam miteinander verbindet.

09. Dezember 2019
  • Krimi-Workshop 2016

    Krimi-Workshop 2016  © Susann Müller

  • Schneewittchen WG  - Kinderensemble 2017/18

    Schneewittchen WG - Kinderensemble 2017/18  © Nicole Abraham

  • Faust - Der Tragödie neuester Streich - Jugendensemble 2017/18

    Faust - Der Tragödie neuester Streich - Jugendensemble 2017/18  © Nicole Abraham

  • Ein Kriminalstück - Jugendensemble 2016

    Ein Kriminalstück - Jugendensemble 2016  © Susann Müller

  • Urlaubsreif - Kinderensemble 2019

    Urlaubsreif - Kinderensemble 2019   © Julia Vogel

  • Der zweifelnde Weihnachtsmann - Kinderensemble 2019

    Der zweifelnde Weihnachtsmann - Kinderensemble 2019 

  • Alice im Wunderland - Jugendensemble 2017

    Alice im Wunderland - Jugendensemble 2017  © Mario Lehmann

Seit Beginn des Projektes im Jahre 2016 ist das Ziel des Theaterprojekts Kinder und Jugendlichen für ein gemeinsames Projekt zu begeistern und so ihr Gemeinschaftsgefühl, den Umgang miteinander und Toleranz zu stärken. Im Vordergrund steht dabei vor allem das gemeinsame Arbeiten am Projekt und die Möglichkeit für jeden der Teilnehmer*innen den Verlauf bzw. die Gestaltung des Stückes mit zu bestimmen.

Im Jahr 2016 wurde das Jugendensemble gegründet und im Jahr 2017 zusätzlich ein Kinderensemble. Die entwickelten Theaterstücke werden nach fertiger Inszenierung auf der Burg Beeskow präsentiert. Die Proben finden zweimal wöchentlich auf der Burg Beeskow statt. Die jungen Darsteller*innen erarbeiten hier gemeinsam mit der Theater- und Medienpädagogin Helene Radam Grundlagen des Theaterspiels, wie szenischer Bewegung und Improvisation, den Einsatz von Mimik, Gestik und Körsprache sowie den Einsatz bzw. die Kombination mit modernen Medien (Musik, Film, Foto). Die Teilnehmer*innen lernen eigene Theaterstücke zu schreiben und vorgegeben Theaterstücke auf der Bühne um zu setzen.

Für die Teilnahme am Projekt gibt es keine bestimmten Voraussetzungen. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos.

Das aus der anfänglichen Idee eines Theater-Workshops ein fester Programmpunkt auf der Burg Beeskow wurde, ist nicht zuletzt auch der guten Zusammenarbeit mit den Schulen der Region sowie der finanziellen Unterstützung des Landkreises Oder-Spree und des Fördervereins Burg Beeskow e.V. zu verdanken.

Ein Gemeinschaftsprojekt der Burg Beeskow und des Fördervereins Burg Beeskow e.V.

Ein Gemeinschaftsprojekt der Burg Beeskow und des Fördervereins Burg Beeskow e.V.

Informationen zum Föderverein Burg Beeskow e.V.

Helene Radam

Helene Radam

ist am 1. Juli 1974 in einem kleinen Ort in Südhessen geboren. Nach ihrem Abitur 1993 macht sie eine Ausbildung zur Fotografin. Im Anschluss an ihre Lehre geht sie nach Berlin, um als freie Fotojournalistin zu arbeiten. Doch schon bald kehrt sie Berlin und auch der Fotografie den Rücken, um in Mainz Theater- und Filmwissenschaft sowie Kunstgeschichte zu studieren. Während ihres Studiums hospitiert und arbeitet sie immer wieder an verschiedenen Theatern.
Nach einem acht Monate währenden Aufenthalt in Paris zieht es sie im Jahr 2000 erneut nach Berlin. 2005 wird sie auf das studentische Fernsehprojekt XEN.ON aufmerksam, welches sie in den folgenden Jahren als Teammanagerin und Redaktionsleitung unterstützt.
Das Format XEN.ON bietet ihr einen großen Spielraum Geschichten von Menschen zu erzählen und Zuschauer aufmerksam zu machen.
Zu XEN.ON Zeiten lernt sie auch den Kameramann Daniel Muff kennen. Seit diesen Jahren arbeiten beide unter dem Namen couragefim zusammen.
Parallel zu ihrer Leidenschaft als Filmmacherin arbeitet sie seit 2008 Jahren mit dem gleichen Enthusiasmus mit Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Projekten. 2015 zog sie gemeinsam mit ihrem Mann und Sohn aus der Hauptstadt in ein wunderschönes altes
Haus in die ostbrandenburgische Stadt Beeskow.
Seit 2016 arbeitet sie als freischaffende Theatermacherin an der Burg Beeskow und leitet ein Jugendensemble und ein Kinderensemble.
Außerdem führt sie regelmäßig verschiedene theater- und filmpädagogische Projekte im Hüfnerhaus, dem Bürger*innenzentrum von Beeskow, durch.