Offene Schreibwerkstatt Beeskow

Einmal im Monat findet auf der Burg Beeskow unter der Leitung von Carmen Winter die Offenen Schreibwerkstatt Beeskow für Interessierte aller Altersgruppen, vom Abiturienten bis zum Rentner, statt.

22. Mai 2020

Mit einer kleinen Gruppe startete die Frankfurter Autorin das vom Förderverein der Burg Beeskow e.V. initiierte Projekt im Jahr 2011. Mittlerweile treffen sich regelmäßig 12-14 Hobbyschreiber, die mehr aus ihrem Talent machen wollen.

Die Schreibwerkstatt bietet schreibenden Jugendlichen und Erwachsenen Raum in einer lockeren Atmosphäre an neuen Texten, Geschichten und Gedichten zu arbeiten oder gar fertige Werke zu präsentieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Die Themen, die bei den einzelnen Teilnehmern im Vordergrund stehen, sind ebenso bunt gemischt, wie die Gruppe der Schreibenden selbst. Die Inhalte der Texte drehen sich u.a. um Familiengeschichten, Liebe, Gewalt, Erinnerungen, Solarenergie, Natur und Fantasy. 

Mit vielen abwechslungsreichen, kurzen und langen Schreibübungen lernen die Teilnehmer, wie Texte strukturiert und Spannung aufgebaut werden können. Ein eigener kritischer Umgang mit den entstandenen Werken ist dabei ebenso wichtig wie das Feedback der Anderen. Ergänzt werden einzelne Termine durch Gastdozenten, aus den Bereichen wie Lyrik, Dramaturgie oder ähnliches.

Das Projekt "Offene Schreibwerkstatt Beeskow" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Fördervereins Burg Beeskow e.V.  und der Burg Beeskow.

Ein Gemeinschaftsprojekt der Burg Beeskow und des Fördervereins Burg Beeskow e.V.

Ein Gemeinschaftsprojekt der Burg Beeskow und des Fördervereins Burg Beeskow e.V.

Informationen zum Föderverein Burg Beeskow e.V.